Handschuhe

Golf Handschuhe für Damen

Ein passender Golf Handschuh gehört zur Grundausrüstung für jeden Golfer. Er sorgt nicht nur für einen idealen Halt am Griff, sondern schützt auch die Haut vor Scheuerstellen und Blasen. Während früher vor allem weiß getragen wurde, kommen Golfhandschuhe für Damen inzwischen in diversen Farben vor – so können Sie Ihrem eigenen Stil treu bleiben. Eine große Auswahl an hochwertigen Handschuhen von führenden Herstellern finden Sie in unserer Übersicht.

Ergebnisse 1 – 32 von 63 werden angezeigt

Beim Golfen ist ein sicherer und komfortabler Griff elementar, sodass der Schläger optimal geschwungen werden kann. Deshalb wird an der führungsgebenden Hand ein Golf Handschuh getragen. Als „führungsgebend“ gilt dabei jene Hand, die oben ist und mehr Kontakt zum Griff hat – bei Rechtshändern ist das üblicherweise die linke Hand, bei Linkshändern zumeist die rechte Hand. Die verbesserte Griffigkeit durch den Golf Handschuh erhöht die Kontrolle beim Schwung, weshalb es sowohl bei Anfängern als auch bei Fortgeschrittenen zur Grundausrüstung gehört.

Gleichzeitig schützt die zusätzliche Materialschicht vor Blasen und Scheuerstellen, da die Kraft beim Golfen immer auf die gleichen Teile der Handfläche und Finger übertragen wird. Insbesondere lange Golftage und viel Training führen sonst schnell zu Verletzungen der Haut, was durch einen hochwertigen Golfhandschuh für Damen vermeidbar ist.

Hinsichtlich des Materials kommen gleich mehrere Optionen in Betracht. Wählen Sie Ihren Golf Handschuh am besten so aus, dass er zu Ihren typischen Anforderungen auf dem Platz passt. Einige Golfrunden dauern mehrere Stunden in praller Sonne an, sodass auch Aspekte wie die Atmungsaktivität und die Ventilation berücksichtigt werden müssen. Dem gegenüber steht eine hohe Abnutzung und ein Verschleiß, der durch ein intensives Training schnell entsteht. Die meisten Handschuhe bestehen aus den folgenden Materialien:

  • Golf Handschuh aus Leder: Lederhandschuhe für den Golfsport (beispielsweise teures Cabretta-Leder) zeichnen sich dadurch aus, dass die Griffigkeit auch bei Feuchtigkeit erhalten bleibt und der Tragekomfort im Vergleich zu synthetischen Materialien deutlich höher ist. Das verbessert Ihr Gefühl für den Schläger. Allerdings nutzen sich Echtleder-Handschuhe deutlich schneller ab und können sich mit der Zeit weiten.
  • Golf Handschuh aus synthetischem Material: Synthetische Handschuhe sind in der Anschaffung deutlich günstiger und bieten sich vor allem dann an, wenn Ihr Verschleiß recht groß ist oder wenn Sie gerade mit dem Sport angefangen haben – die Verstärkungen machen diese Golf Handschuhe für Damen dehnungsfähig und leicht. Das Schlägergefühl ist allerdings etwas schlechter, und auch der Tragekomfort kann geringer sein
  • Kombi-Handschuh aus beiden Materialien: Inzwischen bieten einige Hersteller auch Kombi-Handschuhe an, die ein synthetisches Material mit Leder-Griffflächen kombinieren. So nutzen Sie einen guten Halt und können gleichzeitig von einem besseren Kaufpreis profitieren

Golf Handschuhe für Damen werden in verschiedenen Größen angeboten, die – je nach Hersteller und Modell – von XS bis XL reichen können. Auch Zwischengrößen wie S/M und L/XL sind nicht unüblich. Probieren Sie am besten aus, welcher Handschuh und welche Passgröße Ihnen am meisten zusagt. Als Faustregel gilt, dass Sie die Beweglichkeit in den Fingern erhalten müssen, ohne dass der Handschuh dabei locker sitzt und rutschen kann.

Während früher insbesondere weiße Golfhandschuhe auf dem Platz zu sehen waren, werden diese Kleidungsstücke inzwischen in diversen Farben (und auch Mustern) angeboten. Einige Modelle sind sogar mit einem Mesh-Bezug ausgestattet, sodass Ihre Hand etwas Sonne abbekommen kann – das verhindert typische Bräunungsstreifen. Übrigens wird der Golf Handschuh zwischen den Schlägen gerne ausgezogen, um die Atmung der Haut zu verbessern. Auch auf dem Grün verzichten die meisten Spieler auf den Handschuh.

 

TOP